Braasch Punsch

Braasch Punsch - Das Original aus Flensburg

Das Original aus Flensburg – nach altem Familienrezept

Vor über 40 Jahren kochte Walter Braasch das erste Mal einen Punsch aus gutem Rotwein. Das Rezept dazu fand er in einem alten Kochbuch der Familie.

In erster Linie wollte der damals 22jährige, frisch gebackene Ladeninhaber damit seinen Rotweinverkauf ankurbeln. Er wollte seinen Kunden zeigen, was man damit alles Schönes selber machen kann.

Der gelernte Destillateur und Weinhändler stellte sich also an einem Samstag vor sein Geschäft und schenkte zum Erstaunen der Passanten mit einer Suppenkelle erste Kostproben aus.

Von da an wollten sie den Punsch genauso kaufen, wie sie ihn probiert hatten. Und noch lieber wollten sie ihn gerne gleich vor Ort genießen. Der Braasch-Punsch war geboren – und von nun an ein begehrtes Produkt.

Mit einer kleinen Weihnachtsbude vor der Tür legte Walter Braasch im nächsten Winter den Grundstein für den Flensburger Weihnachtsmarkt. Seither wird der Braasch Punsch in jedem Herbst frisch produziert und in Flaschen gefüllt ... 

Karsten Braasch bei der Punschherstellung

Ein Rezept in zweiter Generation

Was gut ist, währt lange: längst ist Sohn Karsten Braasch für die Herstellung des Punsches zuständig – noch immer nach dem alten Familienrezept. 

Zur unverwechselbaren Rezeptur gehören neben gutem Rotwein hochwertige weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Nelken und Kardamom. Der Rest bleibt Familiengeheimnis – nur so viel sei verraten: der berühmte „Schuss“ ist trotz der Tradition des Hauses kein Rum, sondern ein „Eau de Vie de Prune“. Dieser feine französische Pflaumengeist, der geschmacklich ideal zum Wein passt, macht den Braasch Punsch so elegant und unverwechselbar.

Punsch in den Braasch-Höfen

Alle Jahre wieder ...

treffen sich die Flensburger in der Adventszeit bei uns in der Roten Straße. Gleich zwei malerische Innenhöfe laden ein, in stilvoller Atmosphäre und fröhlicher Geselligkeit ein heißes Glas Braasch Punsch zu genießen. 

Im Jahr 2020 war wegen Corona nun leider alles anders. Der Flensburger Weihnachtsmarkt fand erstmals nicht statt. Und unsere beiden Innenhöfe sind zu eng, um den gebotenen Abstand dieser Zeit einhalten zu können. 

Nun hoffen wir für den nächsten Winter auf die „guten alten Zeiten“ oder neue Möglichkeiten, die sich vielleicht entwickeln ...

Walter Braasch mit dem Feinschmecker-Magazin

Weil‘s so schön ist ...

In der Rubrik „Kulinarischer Salon“ empfahl die Feinschmecker-Redaktion unseren Punsch einst ganz persönlich und mit diesen Worten: 

„Punsch auf dem Weihnachtsmarkt? Ist selten gut. Aber Weihnachten ohne Punsch ist auch nicht gut! In Flensburgs Roter Straße gibt es Braaschs hausgemachten Punsch. Der schmeckt nach Mandeln, Rosinen und gutem Rotwein – so wie es sein soll.“ 

Auf diese schöne und eindeutige Erwähnung sind wir sehr stolz. Und da wir an unserer Rezeptur auch nach Jahrzehnten nichts geändert haben, wollten wir das an dieser Stelle einfach nochmal sagen ...